Digitale Mammographie Maschine

Die regelmäßige Röntgenuntersuchung der Brust unter streng definierten Qualitätsanforderungen senkt erwiesenermaßen für Frauen die Wahrscheinlichkeit an Brustkrebs zu versterben um bis zu 30 %. Im Laufe ihres Lebens erkranken 10 % aller Frauen an Brustkrebs. Daher gibt es seit einiger Zeit ein bundesweit durchgeführtes Reihenuntersuchungsprogramm (Screening) mittels zweijährlich durchgeführter Mammographie für Frauen im Alter von 50–69 Jahren. Hierzu werden Sie automatisch schriftlich eingeladen. Unser Praxispartner Dr. W. Berning arbeitet als zertifizierter Befunder in der Screening-Einheit des Referenzzentrums Münster (Prof. Heindel).

In unserer Praxis führen wir Mammographien zu allen sonstigen Fragestellungen gemäß der hohen Qualitätsstandards der Bundesärztekammer durch. Die ärztliche Stelle überprüft jährlich die Qualität der Mammographien; die befundenden Ärzte werden regelmäßig von der Kassenärztlichen Vereinigung auf ihre Erkennungsrate von Brusttumoren überprüft. Selbstverständlich erfolgt für jede Mammographie eine Zweitbefundung durch einen weiteren radiologischen Facharzt.

Häufig wird im Anschluss an die Mammographie noch eine Ultraschalluntersuchung der Brust durchgeführt, um mammographisch schwer zu beurteilende Gewebsbezirke zusätzlich zu kontrollieren. In jedem Fall wird Ihnen nach der Untersuchung der Vorabbefund mitgeteilt.

Voraufnahmen aus anderen Instituten werden von uns zu Ihrem Untersuchungstermin angefordert.

Bitte vergessen Sie nicht evtl. Voraufnahmen, die in Ihrem Besitz sind, mitzubringen.

Terminvergabe digitale Mammographie: 0251 / 14 47 65-40